Wissenswertes zum Thema Umschuldung

Trotz aktuellem Zinstief zahlen viele Kreditnehmer immer noch viel zu hohe Zinsen, oft sogar im zweistelligen Bereich.

 

Ihr Vorteil: Seit dem 11. Juni 2010 bestehende Ratenkredite können jederzeit umgeschuldet werden. Mindestvertragslaufzeiten gibt es nicht mehr und viele Banken verzichten sogar auf die Vorfälligkeitsentschädigung. Zudem erfolgt die Ablösung des Altkredites automatisch durch die neue Bank.

 

Mehr als 1000 Euro Vorteil sichern ist selbst bei "guten" Altkonditionen keine Seltenheit

 

Viele Berechnungen zeigen: In der aktuellen Zinssituation ist selbst bei vor kurzem noch guten Konditionen einiges an Sparpotential vorhanden. Durch die stark gesunkenen Konditionen und das aktuelle Niedrigzinsumfeld sind Umschuldungen weiterhin sehr attraktiv. Bei einem Kredit in Höhe von 20.000 Euro kommen schnell vierstellige Beträge zusammen.

 

Alle wichtigen Fakten für Ihre Umschuldung im kurzen Überblick:

  • Ratenkredite können jederzeit umgeschuldet werden! Die maximalen Kosten sind gesetzlich auf 1% der Restkreditsumme gedeckelt.
  • Geringere finanzielle Belastung oder schnellere Rückzahlung. Nutzen Sie frei werdende Kapazitäten für andere Dinge.
  • Mehr Übersichtlichkeit bei der Zusammenlegung alter Verbindlichkeiten - lösen Sie mehrere Banken ab.
  • Marktvergleich durch einfache, Schufa neutrale Konditionsanfragen in unserem Kreditvergleich.
  • Kreditexperten helfen Ihnen die bestmöglichen Konditionen zu ermitteln.

Wir sind Ihr Kredit-Umzugs-Helfer. Berechnen Sie mit unserem Kreditrechner Ihre gewünschte monatliche Rate, den Kreditbetrag oder die Laufzeit.