Wir haben Antworten auf die Fragen rund ums Bausparen

Der sichere Weg zu Ihrem Wohneigentum. Unser Produkt, unsere Leistung und was Sie davon haben.

 

Wofür können Sie das Darlehen verwenden?

 

Die Bauspardarlehen sind für "wohnungswirtschaftliche Zwecke" zu verwenden und bieten damit eine breite Palette von Einsatzmöglichkeiten wie beispielsweise:

  • Neubau oder Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung
  • Modernisierung, Umbau, Anbau
  • Gebühren und Steuern im Zusammenhang mit dem Wohnungserwerb
  • Alterswohnsitze oder Erwerb von Wohnrechten in Seniorenwohnheimen
  • Erwerb von Wohneigentum in EU-Mitgliedsstaaten

Wie sieht es mit den Sicherheiten aus?

 

Die Bausparkassen geben sich mit einer Absicherung des Darlehens durch eine Grundschuld im zweiten Rang im Grundbuch zufrieden. Diese so genannte "nachrangige Sicherheit" hat für Sie den Vorteil, dass Sie für ein anderes Kreditinstitut eine Grundschuld ersten Ranges eintragen lassen können, um auch von diesem günstige Zinskonditionen zu erhalten. Die Tatsache, dass wir uns auch mit einer nachrangigen Absicherung begnügen, gründet auf der guten Struktur unseres Finanzierungsproduktes und dessen äußerst niedrigen Darlehensausfällen.

 

Darüber hinaus ist klar: Wer rechtzeitig vorsorgt und dann auch noch mit kalkulierbaren Zinsen rechnen kann, hat eine stabile Finanzierungsbasis. Bei Darlehen bis zu einem Betrag von 30.000 Euro benötigen wir in der Regel keine grundpfandrechtliche Sicherung.

 

Welche Kosten entstehen?

 

Wie anderswo bleiben Ihnen auch bei unserem Produkt bestimmte Kosten nicht erspart. Bei Abschluss eines Bausparvertrags wird - je nach Tarif der Bausparkasse - eine Abschlussgebühr zwischen einem und 1,6 Prozent der Bausparsumme fällig. Darüber hinaus können weitere Gebühren anfallen, über die Sie die Bausparkasse informiert. Zusätzlich entstehen bei jedem Darlehen, dass Sie für die Finanzierung von Wohneigentum verwenden, Notar- und Grundbuchgebühren, sofern eine Sicherheit bestellt werden muss.

 

Künftige Wohneigentümer sind verpflichtet, eine Brandschutzversicherung abzuschließen. Zu Ihrer persönlichen Absicherung können günstige Risikolebensversicherungen angeboten werden, die Ihre Angehörigen im Falle Ihres Ablebens schuldenfrei stellen.

 

Und wenn Sie schneller als geplant Ihre Wunschimmobilie finden?

 

Dann ist es ebenfalls kein Problem. Wir stellen auch andere Finanzierungsbausteine zur Verfügung. Da wir diese auf dem freien Kapitalmarkt refinanzieren, richten sich die Konditionen danach.

 

Darüber hinaus besteht aber auch die Möglichkeit, bei der Bausparkasse ein wohnungswirtschaftliches Darlehen aufzunehmen, auch wenn der Bausparvertrag noch nicht zuteilungsreif ist und der Bausparer ein Darlehen früher benötigt. In einem solchen Fall bieten die Bausparkassen so genannte Zwischenkredite und Vorfinanzierungskredite an.

Wie kann die Gesamtfinanzierung eines Hauses aussehen?

 

Wenn Ihre Finanzierung nicht ausschließlich durch Bausparmittel dargestellt wird, kommen andere Finanzierungsbausteine zum Tragen, wie zum Beispiel Annuitätendarlehen. Mit Laufzeiten von mehr als 20 Jahren können damit die monatlichen Belastungen relativ niedrig gehalten werden.

 

Der Anreiz unseres Produkts, ohne großen Aufwand regelmäßig zu sparen, ermöglicht aber vielen erst die Bildung von genug Eigenkapital, um sich den Traum vom eigenen Heim zu erfüllen. Das gilt insbesondere für weniger einkommensstarke Haushalte.

 

Wir bieten auch grenzüberschreitende Finanzierungen an!

 

Wir begleiten Sie - wenn Sie das wollen - mit unserer Finanzierung in viele EU-Mitgliedstaaten. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass wir uns ein gutes Know-how für Auslandsfinanzierungen aufgebaut haben. Weil sich das deutsche Bausparsystem jahrzehntelang sehr erfolgreich bewährt hat, wurde dieses auch in mittel- und osteuropäischen Staaten wie der Slowakei, Tschechien, Ungarn, Rumänien und Kroatien eingeführt. In diesen Ländern sind deutsche Bausparkassen bereits mit großem Erfolg tätig. An unserem Produkt sind aber auch noch weitere Länder interessiert.  

 

Quelle:

 

Verband der Privaten Bausparkassen e.V.

Klingelhöferstraße 4

10785 Berlin

www.bausparkassen.de